post

Gold – Weserstar-Slege bei den Malmö Open 2024

Die Weserstars-Sledge holen Gold bei den Malmö Open in Schweden.

Fester Bestandteil dieser Veranstaltung sind auch die Weserstars-Sledge. Als einzige deutsche Mannschaft haben sie an dem großen Parasport Event vom 09.02 – 11.02.2024 teilgenommen. Die Mannschaft im Weserstars-Trikot ist aus einer Auswahl aus ganz Deutschland zusammengestellt. Meistens kämpfen sie um die oberen Ränge, nicht selten standen sie in der Vergangenheit im Finale. So auch in diesem Jahr, das System war jeder gegen jeden, und die Finalspiele nach Punktplatzierungen. 

Im ersten Spiel gegen Kråkene Moss (NOR) konnten die Weserstars zwar in das Turnier finden, mussten sich jedoch nach Abpfiff mit einer Niederlage 1:2 geschlagen geben. Im 2. Spiel gegen gegen Holmen (NOR) gab es dann nach einem klaren Sieg (4:0) die ersten 3 Punkte zu verbuchen. Auch die nächste Partie gegen Gastgeber FIFH Malmö (SWE) wurde mit 3:1 zugunsten der Weserstars entschieden. 

Am 2. Tag hieß der erste Gegner Vallentuna (SWE), hier tobten sich die Bremer richtig aus und beendeten das Spiel mit 11:0 Toren. Die zweite Begegnung fand gegen Bergen (NOR) statt, auch hier ein konzentrierter Durchmarsch mit 4:0 und den letzten 3 zu ergatternden Punkten. Als Tabellenzweiter mit 12 Punkten war der Platz im Finale sicher, der Gegner war altbekannt aus Spiel 1: Kråkene Moss.

Zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten, niemand hatte etwas zu verschenken. Etwa in der Mitte des Spieles, der aktuelle Spielstand war 1:1, gab es eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Spielern. Nach längerer Unterbrechung und diversen Strafen für beide Teams wurde das Spiel fortgesetzt. Die Weserstars mussten nach Torwartwechsel und Bankstrafen mit 3 gegen 5 weiterspielen. Der Anschlusstreffer für die Norweger ließ nicht lange auf sich warten, was allerdings auch den 4. Mann für die Bremer zurück aufs Spielfeld brachte. 

Kurz nach Anpfiff gelang es den Weserstars nochmals auf 2:2 auszugleichen und dieses Ergebnis bis zum Abpfiff der regulären Spielzeit zu halten. In der Verlängerung brauchten die Weserstars dann allerdings nur knapp 20 Sekunden um das Golden Goal zu schießen! 

Damit schrieb diese Mannschaft Geschichte, zum ersten Mal erreichte ein deutsches Team die Goldmedaille bei den Malmö Open! Herzlichen Glückwunsch von allen Weserstars!

 

post

Geschwächte Weserstars gehen in Adendorf unter

Kein schöner Eishockeyabend für die Weserstars.

Bereits vor Beginn standen die Anzeichen schlecht: Bremen musste ohne den krankheitsbedingt ausfallenden Stammtorhüter Pancur antreten, zudem fehlten weitere wichtige Spieler wie die Verteidiger Silinas oder Jurcik, was letztendlich bedeutete, dass das Team mit gerade einmal zwölf Mann antreten musste.
 
Die Partie begann alles andere als gut – nach nicht einmal vier gespielten Minuten stand es bereits 3:0 aus Sicht des AEC. Auch wenn Bremen kurz darauf den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 1:3 erzielen konnte, geriet die Partie danach komplett aus dem Ruder.
Das Spiel ähnelte vom Endergebnis letztlich, passend zum Superbowl-Wochenende, eher dem eines Footballspiels als dem eines Eishockeymatches. Nach 60 Minuten stand es 6:19 aus Sicht der Weserstars, die damit die mit Abstand höchste Niederlage der Saison hinnehmen mussten.
 
Positiv zu vermerken ist, dass Anton Egle mit vier Scorerpunkten an diesem Abend vorerst weiterhin an der Spitze der Liga-Topscorer bleiben wird.
 
Foto: Tobias Arend